Gute Stimmung und klare Ziele
62E2254C 29C7 43F6 Bd35 3Ff05Dc0Ee7E

Etwa 200 Wanderfreunde aus dem Vogtland reihten sich am Samstag auf Einladung von CDU-Landtagsabgeordneten Christian Tischner und seinem sächsischen Kollegen Stephan Hösl in die Tour mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Thüringens Spitzenkandidat Mike Mohring ein.

„Man habe erneut ein bürgernahes Format gewählt, um möglichst vielen Menschen das direkte und ungezwungene Gespräch mit den Spitzenpolitikern zu ermöglichen“, erklärt Christian Tischner kurz vor dem Beginn der Wanderung. Wie viele der Wanderer hatte auch er seine Schnürsenkel an den Wanderschuhen gegen leuchtend blaue und grüne Schnürsenkel, getauscht. „Dies soll einmal mehr die Verbundenheit zwischen Thüringen und Sachsen, gerade hier im Vogtland symbolisieren“, ergänzte der Abgeordnete, der die Region seit fünf Jahren im Thüringer Landtag vertritt und im Oktober sich erneut für ein Mandat bewirbt.

Nach einer kurzen Begrüßung vor der Reinsdorfer „Salzmest“ sorgten die beiden Greizer Musikanten „Hartmut und Waltraud“ für einen zünftigen musikalischen Start der Wanderung und schickten die Wandergruppe mit den heimlichen Hymnen von Thüringen und Sachsen, dem Rennsteiglied und dem Lied ‚Sing mei Sachse sing‘, auf die Strecke über Feld- und Wanderwege entlang des Friesenbaches zur Göltzschtalbrücke.

Dass sich am Sonnabend in Reinsdorf so viele Wanderer mit auf den Weg machen, beeindruckt auch CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring außerordentlich: „Unser Ziel ist es, Thüringen nicht nur zu verwalten, sondern besser zu regieren. Gemeinsam wollen wir einen Aufbruch für Thüringen durchsetzen, der gerade den ländlichen Regionen und Schulen beste Perspektiven gibt. Zudem braucht der Freistaat eine starke Stimme in Berlin“, fasst er zusammen, wofür die CDU in Thüringen steht. Das Land brauche beste Bildung für die Kinder, die CDU wolle dieses Ressort wieder übernehmen. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer stimmt ihm zu: „Beste Bildung, gut ausgebildete Lehrer und einen Lehrplan mit Inhalten, die die Jugendlichen für ihr Leben brauchen.“ Auf die Frage eines Mädchens, wie es sei, einen Anschiss von Angela Merkel zu bekommen, überlegt Sachsens Landesvater kurz. „Das muss man aushalten“, meint er lächelnd. Aber auf seine Überzeugungen, wenn sie inhaltlich klar und gut begründet seien, werde schon gehört. Für Mike Mohring gab es die Frage, was er persönlich dem Politiker Mohring mit auf den Weg geben wolle. „Erst zuhören, dann handeln“, meint er. Übrigens ein Rat, den auch Superintendent Andreas Görbert in seiner Andacht in der voll besetzten Reinsdorfer Kirche vor der Wanderung in den Mittelpunkt stellte.

Viele Teilnehmer nutzten die Möglichkeit, um mit den wandernden Politikern, darunter auch Landtagspräsidentin Birgit Dietzel, Landtagsabgeordneter Volker Emde und Europaabgeordnete Marion Walsmann (alle CDU), ungezwungen ins Gespräch zu kommen. Tischner und sein Kollege Hösl warben gemeinsam mit dem Chef des Vogtland Tourismusverbandes Dr. Kraus und dem Greizer Bürgermeister Alexander Schulze (parteilos) erneut für den Radweg durch das wunderschöne Göltzschtal. Sowohl Ministerpräsident Kretschmer als auch Thüringens CDU-Chef Mohring sagten den beteiligten Kommunen alle Unterstützung für einen zügigen Baubeginn dieses wichtigen Tourismusprojektes zu.

Der große Zuspruch zu dieser Wanderung zeigt, dass viele Menschen Interesse am Gespräch mit den beiden Spitzenpolitikern haben. Kaum ein Thema der letzten Monate und Jahre, dass nicht thematisiert wurde. „Bürgernahe Politik geht genau so, dies ist auch Anspruch meiner politischen Arbeit. Auch weit weg von Dresden oder Erfurt gilt es täglich dafür zu arbeiten, unsere vogtländische Heimat weiter lebenswert und zukunftsfähig zu machen“, resümiert Organisator Christian Tischner die Wanderung.