Ehrgeizige Planungen in Korbußen
2020Sommertour 21

Neues Gemeindehaus für rund 5 Millionen Euro soll entstehen

Korbußen. Beim Vereinstreff in Korbußen am Freitagabend stellten Bürgermeister Lamprecht und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr "ihrem" Landtagsabgeordneten Christian Tischner neue Pläne vor. Es ist

kein Geheimnis, dass die Korbußener durch das erfolgreiche Gewerbegebiet an der Autobahn weniger Geldsorgen haben als andere kleine Gemeinden. Der Erlebnis-Vierseithof, den man gemeinsam auf- und ausgebaut hat, ist kaum fertig, da steht ein neues Gemeindehaus zur Debatte. Es soll ein modernes Feuerwehrhaus, einen Veranstaltungssaal und weitere Möglichkeiten bieten. Die Gesamtinvestition werden gut 5 Millionen Euro betragen, die durch Fördermittel abgefedert werden sollen. "Wir haben wie fast alle Freiwilligen Feuerwehren Nachwuchsprobleme", wie die Kameraden betonen. Moderne Bedingungen und Ausrüstungen helfen vor allem der Einsatzgruppe, ziehen aber hoffentlich auch junge Leute an.