Vereine halten Dorfleben in Schwung
2020Sommertour 4 2

MdL Christian Tischner auf Tour beim Vereinstreff in Wolfersdorf


Wolfersdorf. Es sind die Vereine, die das Dorfleben in Schwung halten. Das zeigte sich eindrucksvoll beim Treff mit Vertretern aus fünf Vereinen in Wolfersdorf, den MdL Christian Tischner während seiner diesjährigen Sommertour im Programm hatte. Heiner Kufs, Stefan Ciecka und Heiko Scheffler vom LSV Wolfersdorf und vom Jugendclub betonten, dass die Komplett-Sanierung der Kegelbahn die größte Aufgabe sei, die sie bewerkstelligen müssten. Die 25 Jahre alten Bahnen müssten dringend erneuert werden. Gudrun Götze vom Frauenverein berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der 60 Mitglieder, die freilich wegen Corona auf Eis liegen. Neben Nachwuchssorgen, die den Frauenverein umtreiben, macht ihnen vor allem der schlechte Zustand des Fußbodens im Vereinszimmer Sorgen. Die Freiwillige Feuerwehr in Wolfersdorf macht sich für ein neues zentrales Feuerwehrhaus stark. Die derzeitige Übergangslösung sei mehr ein Lagerraum an verschiedenen Standorten. Wie Wehrleiter Bernd Illgen weiß, soll der Neubau des Feuerwehrhauses in den nächsten zwei bis drei Jahren im Bergaer Haushaltsplan integriert werden. Natürlich werde man das im Blick behalten. Auch der Geflügelzüchterverein mit seinen elf Mitgliedern leiste aktive Arbeit und gestalte mit den Züchtern aus Berga gemeinsame Ausstellungen, berichtet Günter Voigt. Silvio Fritz vom Kleingartenverein schließlich rundete die Vereinsvorstellung an diesem Abend in Wolfersdorf ab. Für Christian Tischner, den CDU-Landespolitiker dieses Wahlkreises, ergab sich ein beeindruckendes Bild engagierter Vereinsvertreter, die allerdings die Sorge um das ehemalige Gasthaus im Dorfzentrum verbindet. Man vereinbarte sich auf weitere Gespräche, um hier eine Lösung für alle Beteiligten zu sondieren.